Wohnquartier Bayreuther Strasse 20

Nürnberg
Geladener Realisierungswettbewerb, 3. Preis

Projektdaten

Titel:
Wohnquartier Bayreuther Strasse 20 in Nürnberg

Auftraggeber:
Project PW Wohnbau 56 GmbH C. KG
vertreten durch
Project 2. Wohnen GmbH
90403 Nürnberg

Leistung:
Geladener Realisierungswettbewerb

Ausführungszeit:
2018

Geschossfläche:
9.765 m2, 101 Wohneinheiten

Platzierung:
3. Preis

Projektbeschreibung

Der Rennweg als historische und „überörtliche“ Hauptstrasse des Nürnberger Stadtteils „Rennweg“ wird in der städtebaulichen Disposition als Bezugsachse für die zur Bayreuther Strasse orientierte Gebäudekante. Damit wird die historische Strassenkante wiederhergestellt es soll eine nachhaltige Identitätsstiftung mit der Wiederherstellung des historischen Platzraumes erreicht werden.

In diesem Sinne beschreibt auch der vorgeschlagene winkelförmige Baukörper die Kanten des Grundstückes der Nürnberger Aktienbrauerei (1889) die 1906 in die Tucherbrauerei überging. Sowohl die Baumreihe an der Bayreuther Strasse als auch die im Rennweg wird aufgenommen.

Von einer Teilung des Wohnungsangebotes in zwei Baukörper wird aus einem weiteren Grund abgesehen. Das innerstädtische Gefüge des Stadtteiles ist geprägt durch langgestreckte, strassen- und wegbegleitende Baukörper. Mit dem westlichen Schenkel wird der Bezug zum Binnenraum des Blockes, begleitet vom Bestandsgrün gestärkt.

Die Unterteilung in eine „+„ (plus) und „-“ Lage (minus), die der gewachsenen historischen Stadt ohnehin fremd ist, soll somit vermieden werden. Nur durch die Lage und die weiter unten beschriebenen Gestaltdetails wird zwischen „lifestyle-„ und „premium-Wohnen“ unterschieden.

Ein achtgeschossiger Kopfbau markiert die Mündung in die Bayreuther Strasse und die Forstsetzung des Rennweges in die Veilodter Strasse. Es entsteht ein neuer Platzraum. In Verbindung mit den vorgeschlagenen Gewerbeeinheiten (z.b. Cafe, Bäcker, Imbiss, Fahrradwerkstatt) soll er als Pendant und Erweiterung des bestehenden Platzes im Norden ein einladendes und belebtes Platzensemble bilden.

Eine Stufenanlage lädt zum geschützen Aufenthalt ein.

Der sonst 6- geschossige Baukörper mit einem siebten Staffelgeschoss orientiert sich mit seiner Höhe an den Traufhöhen des Nachbargebäudes (Grundstück 115/7) in der Bayreuther Strasse und den gegenüberliegenden Gebäuden.