Erweiterung Camerloher Gymnasium Freising – Wettbewerb

Projektdaten

Titel:
Realisierungswettbewerb
Erweiterung Camerloher Gymnasium
Freising
2009

Auftraggeber:
Landkreis Freising

Leistung:
Wettbewerb

Nutzfläche:
ca. 2.800m2

Landschaftsplanung:
[f] landschaftsarchitektur GmbH Bonn
Gunter Fischer

Projektbeschreibung

Die vorgeschlagenen Baukörper orientieren sich zum zentralen Platz – dem „Camerloher Campus“. Das neue „Aula“- Gebäude definiert das „Erscheinungsbild“ des Camerloher Gymnasium, es stellt sich „selbstbewusst“ zum Straßenraum und definiert einen klaren Zugang zum „Campus“.

Das Mensagebäude fasst den zentralen Campus-Platz an der Nordseite.

Der Bachlauf wird vor dem Hauptzugang reaktiviert und formuliert den Übergang vom öffentlichen Raum in das Schulgelände.

Der Zugang zum Schulgelände erfolgt über eine offene Vorplatzspange. Die große Freitreppe führt zum bestehenden Pausenhof, von dem alle Bereiche zentral erschlossen werden.

Alle Räume der Ganztagsbetreuung sind im Mensagebäude zusammengefasst.

Der Speiseraum im Erdgeschoss mit überdachter Terrasse ist Teil des „Campus“ und des Campuslebens. Kurze Wege und Kombinierbarkeit sind somit gegeben.

Die Bibliothek im Obergeschoss orientiert sich in die ruhigen Freibereiche.

Die Sporthalle ist ebenerdig erschlossen, eine externe Nutzung ist gewährleistet.