Neues Wohnen in Nürnberg-Sündersbühl – Wettbewerb

Projektdaten

Titel:
Neues Wohnen in Nürnberg – Sündersbühl
2014

Auftraggeber:
wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen
Glogauer Straße 70
90473 Nürnberg

Leistung:
Planungsgutachten

Wohnfläche:
94 Wohneinheiten (freifinanziert und gefördert)

Landschaftsplanung:
Grabner + Huber Landschaftsarchitekten Freising

Projektbeschreibung

Das Grundstück liegt an der städtebaulich bedeutenden Schnittstelle der Blockrandbebauungsstruktur der Kernstadt und der offenen Siedlungsbauweise der Stadterweiterungen der 50er Jahre. Die städtebauliche Grundidee besteht in der Akzentuierung dieser besonderen Situation mit einem siebengeschossigen Baukörper an der Bertha-von-Suttner Straße und in der Gliederung der Baumasse entlang der Rothenburger Straße in 2 klar ablesbare winkelförmige Baukörper. Es wird ein identitätsstiftender Akzent des neuen Quartiers als „Stadteingang“ mit Kundencenter der WBG, Café und gewerblichen Nutzungen etabliert. Mit den querliegenden Baukörpern im Norden sollen die bestehenden qualitätsvollen Freiräume in Nord-Süd-Richtung fortgesetzt werden. Der bestehende haböffentliche in West-Ost-Richtung laufende Grünzug zwischen der bestehenden Bebauung der WBG im nördlichen Bereich und der neuen Bebauung bleibt mit seinem Baumbestand weitgehend erhalten.